Wenn diese Nachricht nicht richtig dagestellt wird,
 klicken Sie hier ...
14. September 2018
Newsletter der deutschen provinz der Jesuiten - 09/18
„Viel mehr braucht es im Leben nicht“ – so lautet Judiths Fazit nach einer Woche Surf and Soul. Die Lehramtsstudentin hat sich auf eine Woche Surfexerzitien auf Usedom eingelassen. Die Idee, Surfen und Ignatianischen Exerzitien zu kombinieren, stammt von Esther Göbel, Pastoralreferentin und Gemeindeberaterin im Erzbistum Berlin. Wie das Experiment war, berichtet Dag Heinrichowski SJ. Mehr erfahren

EDITORIAL

Sehr geehrte(r) Frau Dyckmans, 

Wie stellen Sie sich Gott vor, wenn Sie beten? Wenn ich die Augen schließe beim Beten, an was denke ich da? Zur Hilfe beim Einstieg ins persönliche Gebet schlägt der Hl. Ignatius vor, dass wir, bevor wir anfangen, zunächst den Ort und die Umgebung anschauen, wo wir uns befinden – den Stuhl, den Teppichboden, mein Bett, eine Kirchenbank –, und dass wir uns vorstellen sollen, wie Gott uns genau dort anschaut, mit seinen liebenden Augen. Eine ganze Minute lang. Wenn ich das wirklich versuche und mir so vorstelle, dass Gott da ist und mich anschaut, dann fällt es mir danach leichter, mich an ihn zu wenden, mit ihm zu sprechen – und zu beten. Eine Hilfe für mich kann auch sein, in Gedanken an den Ort zurückzukommen, wo mir das Beten schon einmal leicht fiel – die Lichtung im Wald, die Picknickbank direkt am See von Galiläa. Welches Bild auch immer ich beim Beten vor Augen habe – ich darf darauf vertrauen, dass Gott mich genau an diesem Ort treffen will. Das wünsche ich Ihnen und danke für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung, Ihr

Pater Martin Stark SJ


Pater Martin Stark SJ

jesuiten.org
Neue und moderne Homepage

Die Deutsche Provinz der Jesuiten hat eine neue Homepage. Der Website-Relaunch war notwendig geworden, weil unsere alte Homepage sowohl optisch als auch technisch nicht mehr auf dem aktuellsten Stand war. Ziel des Relaunches war ein modernes responsives Design verbunden mit der Möglichkeit, sich einfach über die vielfältigen Themen der Jesuiten informieren zu können. Artikel, News, Personen, Standorte, Videos – alles kann vertaggt und per Klick dynamisch verbunden werden. Die neue Seite hat viele neue Funktionen, die Spaß machen zu entdecken.

Viel Freude beim Stöbern



Unsere neue Homepage.

Köpfe
Drei Jesuiten vor der WEihe

Am 6. Oktober weiht der Bischof von Limburg, Dr. Georg Bätzing, die drei jungen Jesuiten Clemens Kascholke SJ (München), Sebastian Maly SJ (Berlin) und Jörg Nies SJ (Rom) im Frankfurter Kaiserdom durch Handauflegung und Gebet zu Priestern. Alle drei haben lange mit dieser Entscheidung gerungen, auch noch nach ihrem Eintritt in die Gesellschaft Jesu. Warum sie Priester werden wollen und was die Weihe für sie bedeutet, das haben sie für uns aufgeschrieben:

Clemens Kascholke SJ: Gott beginnt, begleitet, beendet
Sebastian Maly SJ: Sehnsucht, Seelen zu helfen
Jörg Nies SJ: Ein Schritt des Vertrauens



Diakonweihe mit Erzbischof Dr. Heiner Koch in Berlin.

Aktuelles

Klaus Mertes SJ.

Mertes: Kirche braucht eine Strukturreform

Die kirchliche Missbrauchskrise betrifft nach Ansicht des Jesuiten Klaus Mertes die gesamte Weltkirche. Deshalb sei eine tiefgreifende Strukturreform notwendig, sagte der Direktor des Jesuitenkollegs St. Blasien im Interview der österreichischen Presseagentur Kathpress (Donnerstag). Die jüngsten Enthüllungen zeigten, dass das Problem der Vertuschung bislang viel zu wenig beachtet worden sei.

Mehr erfahren

Alexander Filipović.

Künstliche Intelligenz: Filipovic in Enquete-Kommission berufen

Die CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag hat den Münchner Medienethiker Alexander Filipović als Mitglied der Enquete-Kommission „Künstliche Intelligenz – gesellschaftliche Verantwortung und wirtschaftliche, soziale und ökologische Potenziale“ benannt. Er ist damit einer von 19 Sachverständigen, die neben 19 Abgeordneten diesem Gremium angehören werden.

Mehr erfahren

Flüchtlingsboot auf dem Mittelmeer.

JRS befürchtet weitere Tote im Mittelmeer

Nach den jüngsten Bootsunglücken auf dem Mittelmeer fordert der Jesuiten-Flüchtlingsdienst (JRS) von Europa eine neue Migrationspolitik. Diese müsse das Leben und die Würde der Menschen in den Mittelpunkt stellen, sonst gebe es bald eine "tragischen Serie von Bootsunglücken, über die informiert zu werden immer schwieriger wird", erklärte der italienische Jesuitenpater Camillo Ripamonti SJ.

Mehr erfahren

Gelübdefeier in Nürnberg.

Fünf junge Mitbrüder legen erste Gelübde ab

Fünf junge Männer haben nach einer zweijährigen Noviziatszeit ihre ersten Gelübde in der Gesellschaft Jesu abgelegt und sich damit lebenslang mit dem Versprechen, sich voll für andere einzusetzen, an den Orden gebunden. Für die Deutsche Provinz legten Lukas Kraus SJ und Jonas Linz SJ die Gelübde ab. Kraus wird im Kosovo das Loyola Gymnasium unterstützen und Linz wird in München Philosophie studieren.

Mehr erfahren

Weitere Artikel

Publikation

Die Welt – unser Haus

Trotz globaler Aufbrüche und weltumspannender Zusammenhänge scheint in den letzten Jahren das Nationale zurückzukehren, und die Zeichen stehen eher auf Dichtmachen, Abgrenzen, Abschotten. Die Angst um das Eigene verstellt den Blick auf das Gemeinsame, und politische Akteure suchen nicht zunächst den gesellschaftlichen Zusammenhalt, sondern ausschließlich die eigenen Interessen. Dies steht im Kontrast zur Grundidee der Gesellschaft Jesu. Von Anfang an als internationaler Orden gegründet, gehen Jesuiten an die Grenzen der Gesellschaft, sie leben und arbeiten oft im Ausland. Diesem Thema gehen die Redakteure und Autoren in der aktuellen Ausgabe JESUITEN nach und bekommen dabei prominente Unterstützung.

Mehr erfahren

JESUITEN 03-2018

Jesuit Volunteers

Ein Jahr "anders leben"

Sich auf den Weg machen, in eine neue Kultur eintauchen, in einem Sozialprojekt der Jesuiten mitarbeiten, sich für mehr Gerechtigkeit in unserer Einen Welt einsetzen – all das können Sie für ein Jahr als Jesuit Volunteer. Der internationaler Freiwilligendienst Jesuit Volunteers richtet sich an Erwachsene ab 18 Jahren. In den letzten Wochen haben wieder Freiwillige ihre Koffer gepackt und sind in ihr Abenteuer aufgebrochen. Wir haben vorab mit ihnen gesprochen.

Mehr erfahren

Aussendungsfeier

Termine

20. September

19 Uhr Ludwigshafen

Der tanzende Jesuit Saju George SJ

Eine faszinierende Performance in christlicher und hinduistischer Tradition. Der indische Jesuitenpater Saju George SJ schlägt Brücken: zwischen katholischer Liturgie und der Tanz-Tradition seiner Heimat, zwischen Christentum und Hinduismus, zwischen Kunst und Sozialarbeit und – ganz persönlich – zwischen Priesteramt und Tänzersein.

29. September

9:30 Uhr Köln

Freundetreffen: Kirche im Hier und Jetzt

An der Kunst-Station Sankt Peter Köln wirkt seit rund einem Jahr Pater Stephan Kessler SJ. Die Kirche ist nicht nur eine der ältesten Pfarreien Kölns, sondern ein international beachtetes Zentrum für zeitgenössische Kunst und Musik. Seelsorge und Gottesdienst haben den Anspruch, der künstlerischen Moderne auf Augenhöhe zu begegnen. Dieses Miteinander stellt die Gemeinde vor spannende Herausforderungen.

6. Oktober

14 Uhr Frankfurt/M

Priesterweihe von drei Jesuiten

Der Bischof von Limburg, Dr. Georg Bätzing, weiht die drei jungen Jesuiten Clemens Kascholke SJ (München), Sebastian Maly SJ (Berlin) und Jörg Nies SJ (Rom) im Frankfurter Kaiserdom durch Handauflegung und Gebet zu Priestern.
Weitere Termine

SPENDENPROJEKT

Ihre Unterstützung für die Ausbildung

Erinnern Sie sich an Ihre Erstkommunion, oder Ihre Hochzeit, das tiefgründige Gespräch mit dem Pfarrer nach einem Einkehrtag oder die tröstenden Worte am Grab bei der Beerdigung eines lieben Verstorbenen? Sakramentenspendung und Zeit für seelsorgliche Gespräche sind uns wichtig, aber es gibt leider immer weniger Priester udd Seelsorger. Da freut es uns natürlich, dass drei junge Jesuiten zu Priestern geweiht werden. Sie sind herzlich zur Priesterweihe am 6. Oktober 2018  im Kaiserdom zu Frankfurt/M. eingeladen. Mit Ihrer Unterstützung kann der Orden weiter jungen Männern die lange und gründliche Ausbildung bis zur Priesterweihe ermöglichen. Vielen Dank für Ihre Spende!

JETZT SPENDEN


Diakonweihe von S. Maly.


© Deutsche Provinz der Jesuiten 2018
Sie erhalten diesen Email-Newsletter, weil Sie sich über www.jesuiten.org oder in anderer Form als Abonnent unserer monatlichen „SJ-News“ angemeldet haben.

Empfehlen Sie uns bitte weiter: Mit einer einfachen Online-Anmeldung können auch Ihre Freunde und Bekannten unseren Newsletter abonnieren.

Verantwortlich gemäß § 10 Absatz 3 MDStV:
Pater Martin Stark SJ, Socius

Deutsche Provinz der Jesuiten KdöR
P. Martin Stark SJ
Kaulbachstr. 29a
80539 München
Deutschland

089-38185223
newsletter@jesuiten.org
Wenn Sie diese E-Mail (an: pia.dyckmans@jesuiten.org) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.